Klimaschutzkonzept

In den letzten Jahren sind Gemeinden, Städte und Landkreise in vielfältiger Weise in Sachen Klimaschutz aktiv geworden. Nicht selten beschränken sich aber die Aktivitäten auf verschiedene Einzelmaßnahmen.
Um wirklich nachhaltige Erfolge im Klimaschutz zu erreichen und die Potenziale für Energieeinsparung und Kostensenkung zu nutzen, sollten die kommunalen Aktivitäten in ein strategisches Gesamtkonzept eingebettet werden. Ein solches Gesamtkonzept schließt alle Sektoren – die öffentliche Verwaltung, die privaten Haushalte, Industrie, Gewerbe sowie Verkehr – ein.

Ein Klimaschutzkonzept dient als strategische Entscheidungsgrundlage für Politik und Verwaltung. Es zeigt auf, welche technischen und wirtschaftlichen CO2-Minderungspotenziale bestehen und welche Maßnahmen empfohlen werden, um Emissionen und Energieverbräuche zu reduzieren. Zugleich werden Minderungsziele festgelegt und Methoden zur Überprüfung der Zielerreichung vorgeschlagen.

Ein integriertes Klimaschutzkonzept betrachtet die gesamte räumliche Einheit einer Stadt oder Gemeinde. Der Zeithorizont umfasst in der Regel die nächsten zehn bis 20 Jahre.

Ein Klimaschutzkonzept besteht im Wesentlichen aus den drei Teilen:

- Einer Bestandsaufnahme der Energieverbräuche und der CO2-Emissionen
- Ermittlung der Einsparpotenziale und Ermittlung der Potenziale für Erneuerbare Energie
- Aufzeigen geeigneter Maßnahmen zur Erreichung der Klimaschutzziele in den verschiedenen Handlungsfeldern

Besonders wichtig ist dabei ein partizipativer Ansatz, der möglichst alle wichtigen Akteursgruppen mit einbezieht. So können günstige Voraussetzungen für die Akzeptanz der Umsetzung des Konzeptes geschaffen werden. Gleichermaßen wichtig sind konzeptionelle Vorschläge zu Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit.

Im Rahmen der Klimaschutzinitiative des Bundes wird seit 2008 die Erstellung integrierter Klimaschutzkonzepte durch attraktive Zuschüsse (derzeit 65 %) gefördert. Auch sogenannte Teilkonzepte, die beispielsweise die kommunalen Liegenschaften, den Verkehr oder die Abfallentsorgung untersuchen, sind förderfähig.

Die Energieagentur Landkreis Lörrach unterstützt Sie bei der Erstellung und Umsetzung von Klimaschutzkonzepten.

Für weitere Informationen sprechen Sie uns gerne jederzeit an.

Unsere Sponsoren